Plattencheck: Ian Fisher & The Present – Ian Fisher & The Present

Musik ist dann perfekt, wenn man an den Lyrics keine Silbe ändern möchte, dass Instrumentelle unendlich mehr hergibt als nur die Summe der einzelnen Teile und eine Stimme dich derart bearbeitet, dass am Ende im besten Fall nicht mehr von dir übrig bleibt, als ein seliges Lächeln. Ian Fisher macht solche Musik und veröffentlicht am 14. März (digital bereits am 01.März) zusammen mit Ryan Thomas Carpenter aka The Present ein meisterhaftes Album, welches nicht einfach nur gekauft und gehört, sondern vor allem verstanden werden sollte. 

© by Jarred Gastreich / Anna Kohlweis

© by Jarred Gastreich / Anna Kohlweis

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Love&Fist – Last Days In Country EP

„In the beginning, love&fist was created.
This made a lot of people very angry and has been widely regarded as a bad move.“

Was Sie hier lesen, lieber Musikblogkonsument, ist weder ein Verriss noch der Versuch der Autorin möglichst großspurige Worte der Einleitung zu finden. DAS ist die selbstentworfene* Bigorafie der Gruppe Love&Fist. Und wer jetzt denkt „da bin ich aber mal gespannt, so schlimm wird’s schon nicht sein“, dem sei an dieser Stelle verraten, dass die Herren Kubizek und Deisenberger als Einflüsse auf ihr musikalisches Schaffen u.a. das Leben, Douglas Adams, Roy Black und Udo Jürgens angeben. Aber bitte nicht gleich das Handtuch werfen, ehe die wirklich große Frage des Universums beantwortet werden konnte – Warum sollte man Last Days In Country unbedingt erwerben?

Last Days In Country EP

Last Days In Country EP

Weiterlesen