Abrechnung: Heino, die Hölle und was Jon Bon Jovi damit zu tun hat

Menschen die Karneval überlebt haben und Religion ernst nehmen, steht der wirklich große Spaß ja erst noch bevor: fasten, verzichten, Buße tun, das Gebet noch intensiver pflegen und alles was im weitesten Sinne mit Askese zu tun hat. Das ist zwar nicht unbedingt unsere Lebenseinstellung, doch ein kürzlich in Erscheinung getretenes Phänomen namens Heino, veranlasst die geläuterte Autorin heute mal zu einer Beichte bzw. hochoffiziellen Entschuldigung. Gebetsbücher und Rosenkränze raus, es wird ernst:

Ich, Ally, möchte mich reinen Herzens bei Ihnen, lieber Jon Bon Jovi, entschuldigen. Behauptete ich doch mit inbrünstiger Gewissheit fast ein Jahrzehnt lang, die Hölle sei zweifelsohne einem Ihrer opulenten Stadienkonzerte nachempfunden, so wurde ich, durch die Veröffentlichung des musikvergewaltigenden Heino Albums, eines Besseren belehrt. Weiterlesen

Werbeanzeigen