Lauschangriff: April 2013

Die Frühjahrskonzertplanung neigt sich gemächlich dem Ende zu, man bereitet sich seelisch, moralisch und vor allem monetär auf die Festivals des Sommers vor und ab und an blinzelt vereinzelt sogar die Sonne hervor. Das geht doch alles deutlich schlechter, weshalb wir uns ohne weitere Worte zu verschwenden den schönen Seiten des Lebens widmen. Also ein hummelflugähnlicher Trommelwirbel für den Lauschangriff „April“:

IMG_4060b

…italienische Sonnenstrahlen gibt’s gratis dazu.

Weiterlesen

Plattencheck: Bernhard Eder – Post Breakup Coffee

Die Herzschmerz-Oktalogie

Konzeptalben zum Thema Trennung sind so eine Sache. Die inneren Befindlichkeiten kurz nach dem – um mal in den Tiefen der metaphorischen Pathoskiste zu wühlen – einem das Herz herausgerissen wurde, sind zwar jedem mehr oder weniger bekannt, dennoch kann man diesbezüglich als Musiker schnell ins wahlweise jämmerlich Selbstgefällige oder nervtötend Belehrende abrutschen. Die Übergänge sind fließend. Der Wahl-Wiener Bernhard Eder verarbeitet mit Post Breakup Coffee nicht nur eine gescheiterte Liebe, er verlässt zudem seinen Heimathafen als Singer/Songwriter. Wenn man den langen Weg des Neuanfangs schon einschlägt, dann richtig, mag er sich gedacht haben. Eine Gratwanderung auf den Gipfeln der Melancholie hin zur Gesundung.

2012-08-06_BernhardEder_PostBreakupCoffee.indd Weiterlesen

Die fünf Besten… Roadtrip-Songs

Ihr kennt das. Der Alltag macht einen stumpf und gleichgültig, die Tage ziehen leblos am eigenen Körper vorbei, die Jahreszeiten halten schon lange nicht mehr was sie versprechen und eines Morgens wacht man auf und denkt panisch: ICH MUSS HIER RAUS!!! Was also tun? Die Lösung liegt auf der Hand. Man trommelt seine Freunde zusammen, packt in größter Eile das Nötigste zusammen und wirft sich ins Auto um dem Elend des Alltäglichen zu entfliehen. Wohin ist egal….hauptsache die richtige Musik ist an Bord.

„On the road again –
Like a band of gypsies we go down the highway
We’re the best of friends.
Insisting that the world keep turning our way“
Willie Nelson – On The Road Again

On The Road Again

On The Road Again

Weiterlesen

Fotostrecke: Der Herr Polaris und Benni Benson // Künstlerhaus // Kempten

Zur Musiknacht in Kempten versammelte sich am Samstag, 23.03.2013, ein bunt gemischtes Publikum im Künstlerhaus um den Augsburger Liedermachern Der Herr Polaris und Benni Benson zu lauschen. Hier ein paar ausgewählte Schnappschüsse:

IMG_3899 Weiterlesen

Die fünf Besten… Tourbuslieder (von Der Herr Polaris)

Als Musikfan stellt man sich das Leben auf Tour als großen, spannenden, stets lustigen Roadtrip vor. Zwischen Berlin und München, Leipzig und Bielefeld, Hamburg oder Stuttgart pendeln, ständig neue Menschen kennenlernen, die Herzen der Leute mit dem eigenen Liedgut erobern und nachts noch ein paar Hotelsuiten zertrümmern – Rock’n Roll Alltag!!! Das die Realität oftmals anders aussieht, kann man sich ja fast nicht vorstellen. Ist aber so. Da hilft auf langen Fahrten quer durchs Land natürlich nur eines: Musik!

Wir haben Bruno Polaris aka Der Herr Polaris, seines Zeichens Singer/Songwriter aus Augsburg, gefragt, welches seine fünf liebsten Tourbuslieder sind. Polaris gehört nicht erst seit seinem zuletzt veröffentlichten Album Drehen und Wenden zu unseren Favoriten in Sachen erstklassiger deutschsprachiger Poeten-Pop. Also haltet Augen und Ohren offen, der Mann begibt sich dieses Jahr noch des Öfteren auf Mini-Tourneen. Und auch wenn ihr jetzt denkt „Ich warte doch nicht bei eisigen Temperaturen sehnsüchtig auf den Frühling um nach einem Künstler Ausschau zu halten der das Wort Polar im Namen trägt“, so entgegne ich: er wird euch die Sonne herbeimusizieren (wir berichteten)! Allyehrenwort!

1. Nada Surf – High Speed Soul

2. The Cure – Jumping Someones Elses Train

3. Justin Vernon – Hazeltons

4. Blur – You are so great (Graham Coxon Solo Version Live)

5. Die Sterne – Was hat dich bloß so ruiniert

„Ich bin auf diesen Schaaß ja auch total vorbereitet“ – A Life, A Song, A Cigarette – Ein Erfahrungsbericht

Sonntag, 17. März 2013. 11 Uhr, mitteleuropäische Ortszeit.
Der Winter ist immer noch da. Die Frisur saß nie schlechter. Wir verlassen das graue Etwas, das von den Insassen putzigerweise für eine Stadt gehalten wird, über einen noch trüberen Autobahnzubringer, der Schnee nervt, es ist zu hell. Das an der Windschutzscheibe befestigte iPhone spielt die Lieder der letzten Nacht und so streichelt Red September im selben Rhythmus das Trommelfell, wie der hämmernde Kopfschmerz das Stammhirn. Irgendwo in der Nähe der Porta Westfalica erfinden wir das Spiel „Schreibe eine Konzertreview in der möglichst viele sinnlose Wort-Assoziationsketten vorkommen, die später getaggt (Verschlagwortung, Bibliothekswesen, Preußische Instruktionen, Potsdam, Friedrich II, Schlacht von Königgrätz, etc.) werden können, um möglichst viele Menschen auf A Life, A Song, A Cigarette aufmerksam zu machen, obwohl diese auf der Suche nach etwas inhaltlich anderem waren (Serendipitäts-Prinzip, Viagra, Hugh Heffner, Playboy, Ostern, Eier, Oliver Kahn)“. Was war nur geschehen?!?!?

— RÜCKBLENDE

Donnerstag, 15. März 2013.
Die österreichische Band A Life, A Song, A Cigarette begibt sich nach exakt viel zu langer Zeit wieder auf Metropolentour durch Deutschland. Und was für namenhafte Städte da auf dem Plan stehen: Chemnitz, Haldern, Bielefeld – um nur die wichtigsten zu nennen! Als musikaffiner Mensch im Allgemeinen und Fan im Speziellen darf man da natürlich nicht fehlen.
Unser Weg führt über schneeverwehte, serpentinenartige Landstraßen und die Erkenntnis reift, dass die Strecke der Railley Paris – Dakar auch nicht viel schlimmer sein kann als die 80 Kilometer von Leipzig nach Chemnitz (Karl Marx, Kapitalismus, Euro-Krise, Griechenland, Ouzo, Paracetamol, Übelkeit, Kraftklub). Jedoch entschädigt allein das Aaltra für jegliche Strapazen. Kuscheliges Wohnzimmerfeeling trifft auf jene Behaglichkeit, welche nur von Raucherkneipen ausgestrahlt werden kann. Fummelatmosphäre at it’s very best. Hier sitzt man quasi mit auf der Bühne, die in etwa die Größe eines handelsüblichen Hamsterkäfigs hat.

IMG_3285

Weiterlesen

Fotostrecke: A Life, A Song, A Cigarette @ Falkendom // Bielefeld

Geht es um die fünf Österreicher von A Life, A Song, A Cigarette, sind wir ja durchaus missionarisch unterwegs. Diesmal führte uns der Weg nach Bielefeld. Zunächst bereichern wir die große, weite Welt des Internets mit ein paar Schnappschüssen. Der etwas andere Konzertbericht folgt.

IMG_3755  Weiterlesen