Die fünf Besten… Roadtrip-Songs

Ihr kennt das. Der Alltag macht einen stumpf und gleichgültig, die Tage ziehen leblos am eigenen Körper vorbei, die Jahreszeiten halten schon lange nicht mehr was sie versprechen und eines Morgens wacht man auf und denkt panisch: ICH MUSS HIER RAUS!!! Was also tun? Die Lösung liegt auf der Hand. Man trommelt seine Freunde zusammen, packt in größter Eile das Nötigste zusammen und wirft sich ins Auto um dem Elend des Alltäglichen zu entfliehen. Wohin ist egal….hauptsache die richtige Musik ist an Bord.

„On the road again –
Like a band of gypsies we go down the highway
We’re the best of friends.
Insisting that the world keep turning our way“
Willie Nelson – On The Road Again

On The Road Again

On The Road Again

Weiterlesen

Advertisements

Die fünf Besten… Tourbuslieder (von Der Herr Polaris)

Als Musikfan stellt man sich das Leben auf Tour als großen, spannenden, stets lustigen Roadtrip vor. Zwischen Berlin und München, Leipzig und Bielefeld, Hamburg oder Stuttgart pendeln, ständig neue Menschen kennenlernen, die Herzen der Leute mit dem eigenen Liedgut erobern und nachts noch ein paar Hotelsuiten zertrümmern – Rock’n Roll Alltag!!! Das die Realität oftmals anders aussieht, kann man sich ja fast nicht vorstellen. Ist aber so. Da hilft auf langen Fahrten quer durchs Land natürlich nur eines: Musik!

Wir haben Bruno Polaris aka Der Herr Polaris, seines Zeichens Singer/Songwriter aus Augsburg, gefragt, welches seine fünf liebsten Tourbuslieder sind. Polaris gehört nicht erst seit seinem zuletzt veröffentlichten Album Drehen und Wenden zu unseren Favoriten in Sachen erstklassiger deutschsprachiger Poeten-Pop. Also haltet Augen und Ohren offen, der Mann begibt sich dieses Jahr noch des Öfteren auf Mini-Tourneen. Und auch wenn ihr jetzt denkt „Ich warte doch nicht bei eisigen Temperaturen sehnsüchtig auf den Frühling um nach einem Künstler Ausschau zu halten der das Wort Polar im Namen trägt“, so entgegne ich: er wird euch die Sonne herbeimusizieren (wir berichteten)! Allyehrenwort!

1. Nada Surf – High Speed Soul

2. The Cure – Jumping Someones Elses Train

3. Justin Vernon – Hazeltons

4. Blur – You are so great (Graham Coxon Solo Version Live)

5. Die Sterne – Was hat dich bloß so ruiniert

Die fünf Besten… Lieder, die man am Strand hören sollte (Winter Edition ’13)

Rauschen, Möwenkreischen, Minusgrade, Schneesturm und Windstärken die selbst die härtesten Haarsprays in die Knie zwingen – Es gibt unzählige schöne Orte um Musik zu hören. Zugegeben, der Winter ist nicht die ökonomisch ergiebigste Zeit für Hotelbesitzer an der Ostsee, doch selbst zu dieser Jahreszeit gilt: Wo kann man sich von den alten und neuen musikalischen Lieblingen besser beschallen lassen als am Strand?

Do you want to go to the seaside?
I’m not trying to say that everybody wants to go
I fell in love at the seaside
I handled my charm with time and slight of hand

Weiterlesen

Die fünf Besten….Songs, um das Aufstehen zu erleichtern

Aufstehen gehört zu den ärgerlichsten Dingen mit denen man einen Tag, egal zu welcher Zeit, beginnen kann. Aber wie wir alle wissen geht es manchmal einfach nicht anders. Wenn der Paketzusteller gegen elf sturmklingelt und man hofft, dass lang ersehnte Zalando und/oder Amazonpäckchen befinde sich unter der Lieferung, wenn einem nach stundenlanger Taubheit das mulmige Gefühl ereilt, man sollte das Mitbringsel der Nacht schließlich doch vom Oberarm (wahlweise auch Unterschenkel, Hüfte, o.Ä. Regionen) entfernen, bevor irreparable Schäden entstehen, exemplarisch sei nur gemeinsames Kaffeetrinken und/oder Reden im Allgemeinen genannt, oder aber aus den üblichen verdächtigen Gründen wie Arbeiten, Abendessen in der Mensa, der winselnde Hund, die mürrisch keifende Brut und die Lust auf Kaffee.

Frei nach Allys Kaffeetasse: "Bitte wach küssen"

Frei nach Allys Kaffeetasse:                 „Bitte wach küssen“

Weiterlesen

Die fünf Besten…Songs, die auf der Eröffnungsfeier des Berliner Flughafens gespielt werden sollten

Was für eine selten utopische Überschrift. Doch lassen wir den passionierten Optimisten in uns mal für eine Sekunde dem Glauben anheimfallen, der formschöne Berliner Flughafen wird doch eines Tages eröffnet. Zu welchen Klängen sollte Wowi (wenn schon utopisch, dann richtig) das rote Band durchschneiden? Fragen, denen sich bisher niemand Öffentlich gestellt hat. Was die tragweite dieses Skandal erst gänzlich offen legt.

Gesehen bei "Freie Wohnugnen Hamburg" (Facebook)

Gesehen bei „Freie Wohnugnen Hamburg“ (Facebook)

Weiterlesen

Die fünf Besten…Arbeiterlieder (zum 1. Mai Feiertag)

Viele Jugendliche in Hamburg und Berlin glauben ja, der 1. Mai sei traditionell der Tag an dem ohne – mehr oder weniger – ersichtlichen Grund, der eigene Kietz in ein EU-Notstandsgebiet verwandelt werden darf/muss. Weiterlesen

Die fünf Besten… Tanzhits zur Huldigung des „Welttanztages“

Sicherlich wissen die meisten, dass das Tanzkomitee des Theaterinstituts der UNESCO im Jahre 1982 den Aktionstag „Internationaler Tag des Tanzens“ ins Leben gerufen hat. Also Pi mal Daumen, ganz grob, so vor ca. ziemlich exakt 30 Jahren. Junge, Junge – stolzes Alter. Um diesem Tag zu beweisen, dass die Generation Golf, die Spaßgesellschaft, kurz, die Jugend, sprich WIR auch heute noch genauso ordentlich das Tanzbein schwingen wie unsere Urahnen in den Achtzigern (teilweise sogar zu gleichem Liedgut), haben wir uns heute, ausnahmsweise und weil man kurz vor dem 1. Mai traditionell das Verlangen nach „dagegen-sein“ und „sich-auflehnen“ verspürt, eine völlig beliebige Anzahl an äußerst tanzbaren Hits aus den drei Jahrzehnten ausgesucht, um mal so richtig, so voll derbe abzuspacken. Oder um es mit den landesweiten Radiowellen zu sagen: Es folgen die Hits der 80er, 90er und das Beste von heute in, rein zufällig, zufälliger Reihenfolge. Weiterlesen