Die fünf Besten… Tourbuslieder (von Der Herr Polaris)

Als Musikfan stellt man sich das Leben auf Tour als großen, spannenden, stets lustigen Roadtrip vor. Zwischen Berlin und München, Leipzig und Bielefeld, Hamburg oder Stuttgart pendeln, ständig neue Menschen kennenlernen, die Herzen der Leute mit dem eigenen Liedgut erobern und nachts noch ein paar Hotelsuiten zertrümmern – Rock’n Roll Alltag!!! Das die Realität oftmals anders aussieht, kann man sich ja fast nicht vorstellen. Ist aber so. Da hilft auf langen Fahrten quer durchs Land natürlich nur eines: Musik!

Wir haben Bruno Polaris aka Der Herr Polaris, seines Zeichens Singer/Songwriter aus Augsburg, gefragt, welches seine fünf liebsten Tourbuslieder sind. Polaris gehört nicht erst seit seinem zuletzt veröffentlichten Album Drehen und Wenden zu unseren Favoriten in Sachen erstklassiger deutschsprachiger Poeten-Pop. Also haltet Augen und Ohren offen, der Mann begibt sich dieses Jahr noch des Öfteren auf Mini-Tourneen. Und auch wenn ihr jetzt denkt „Ich warte doch nicht bei eisigen Temperaturen sehnsüchtig auf den Frühling um nach einem Künstler Ausschau zu halten der das Wort Polar im Namen trägt“, so entgegne ich: er wird euch die Sonne herbeimusizieren (wir berichteten)! Allyehrenwort!

1. Nada Surf – High Speed Soul

2. The Cure – Jumping Someones Elses Train

3. Justin Vernon – Hazeltons

4. Blur – You are so great (Graham Coxon Solo Version Live)

5. Die Sterne – Was hat dich bloß so ruiniert

Advertisements

Blogvorstellung – Ein Interview mit „Lybe – Eine Liebe zur Musik. Punkt.“

Doro und Jasmin hat das gleiche Fieber gepackt wie uns: Sie lieben Musik und schreiben darüber. Aus genau diesem Grund sind wir zunächst auf Facebook aufeinander aufmerksam geworden und verfolgen seither den Blog der jeweils anderen. In Form eines kleinen Interviews haben wir nun die beiden Mädels von „Lybe – Eine Liebe zur Musik. Punkt.“ besser kennenlernen dürfen (auf ihrem Blog findet Ihr ab heute übrigens unseren beantworteten Fragebogen 🙂 ) und finden, dass das niemandem vorenthalten werden sollte.
Denn wie schön ist es zu erfahren, für welche Musiker und Songs andere brennen und vor allem warum? Und aus welchem Grund ein Musikblog gegründet wird. Wir finden es spannend. Und hoffen Ihr auch.
Viel Spass! 🙂 Weiterlesen