Plattencheck: A Day To Remember – What Seperates Me From You

Es ist noch nicht einmal zwei Jahre her seitdem mir meine Freundin zum Geburtstag „Old Record“ von A Day To Remember geschenkt hat. Vermutlich wusste sie sehr genau, dass sie damit meinen Musiknerv trifft.
Melodiöser Pop-Rock trifft Hard-/Popcore Beats – oder wie man es nennen mag. Diese Kombination war mir zum damaligen Zeitpunkt neu und packte mich.

Wenn auch „What Seperates Me From You“ nicht so hart daher kommt wie seine drei Vorgänger, man aber die Stimme des Sängers und Frontmans Jeremy McKinnon ähnlich gerne mag wie es bei mir der Fall ist, wird man vom Album dennoch nicht enttäuscht sein. Freunde des wesentlich Hardcore-lastigerem 2009er-Album „Homesick“, werden den treibender Opener „Sticks And Bricks“ lieben. „All I Want“ und „It’s Complicated“ erinnern mich persönlich an die späten Millencolin, was durchaus positiv zu bewerten ist.
Den härtesten Song des Albums liefert die Band aus Florida definitiv mit „2nd sucks“. Ein wütender Song, der ebenso klingt.
Die Band ist sich treu geblieben und hat sich dennoch verändert und weiterentwickelt und genau das wird sie uns auf ihrer aktuellen Tournee beweisen. Auftritte in Münster, Berlin und Stuttgart sind geplant. Ich freue mich auf die Jungs und darauf, Euch vom Konzert am 18. Februar 2011 in Köln berichten zu können!

Fazit: Jeremy McKinnon hat in einem Interview gesagt, dass dieses Album das persönlichste seiner bisherigen Karriere sei – bei genauem Zuhören ist es textlich gesehen ein sehr trauriges Werk, was dem Erfolg bei den ADTR-Anhängern aber keinen Abbruch tun wird! Die Band ist reifer geworden und das hört man „What Seperates Me From You definitiv an.
Um es wie A Day To Remember zu sagen: „I say whoa whoa whoa whoa!!!“ 🙂

Release: 19. November 2010
Label: Victory Records
Genre: Post-Hardcore
Dauer: 32 Min.

Tracklist:

1. Sticks & Bricks
2. All I Want
3. It’s Complicated
4. This Is The House That Doubt Built
5. 2nd Sucks
6. Better Off This Way
7. All Signs Point To Lauderdale
8. You Be Tails, I’ll Be Sonic
9. Out Of Time
10. If I Leave

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s